Powershell: Der Versuch es richtig zu machen und schon wieder Mist

Ich muss mich gerade mal wieder aufregen. Da geht MS endlich mal in die richtige Richtung (eine gescheihte Shell einzubringen) dann machen sie es aber in der Ausführung wieder mistig.

Ich wollte nur einen String mit mehreren Whitespaces ausgeben …. aber nein, PS vergisst die einfach und gibt mir keine Möglichkeit (zumindest hab ich keine gefunden nach 1 Std. suchen)
dieses Truncaten wegzulassen.

So ein Schrott, wie kann man davon ausgehen, dass bei jeder Ausgabe die Whitespaces weg sollen? Und wenn ich da doch was übersehen habe, wie kann man so eine Option so verstecken,
dass man die in einer Std. nicht finden kann im INet.

Zum nachtesten:
powershell write-host ”         H       a     l    l       o, We      lt      !     ”

Daraus wird:
“H a l l o, We lt !”
Wo sind meine Spaces!?!?!?!

Weiß jemand von euch wie man das machen kann? Würde mich echt interessieren ob MS mal wieder vollkommen gaga is.

Ciao Ephraim

EDIT: Es liegt nicht an der Powershell, es liegt an dem Aufruf.  Das HalloWelt mit den vielen Spaces wird nicht als ein Parameter erkannt und insofern auch nicht zusammen ausgegeben.
Ruft man es wie folgt auf, funktioniert es so, wie man es erwarten würde (mit ‘ und ” zusammen):
powershell write-host ‘”         H       a     l    l       o, We      lt      !     “‘

Posted in Windows | Leave a comment

Abschieds- und Packtag

Der heutige Tag fing schlechter an als er wohl enden wird. Dunkelgraue Wolken, kalt und Regen, so sah es aus als ich mich
zum Meer aufmachte. Die Stimmung hier war auch bedrückt weil die Anke heute morgen schon in Richtung Deutschland
abgezogen ist und weil wir heute ja packen mussten.

Nachdem dann die Anke losgefahren ist, sind wir noch nach Saltum zum Outlet, einem Klamottenladen der alles Reduzierte nochmal
um 50% verbilligt hat :). Flavia du hättest da deinen Spass gehabt und sicher mehr gefunden als ich! Wir haben uns da dann ein Hemd
für die Opa, einen Pulli für Nina, ein Handbag für Becci und Plastikclocks für mich. Insgesamt 184,- Kronen sprich ca. 25,- Euro. Beim
Zahlen ist dann dem Opa noch was lustiges passiert. Das ganze fing damit an, dass der Opa fragte ob die Dame Kleingeld bräuchte. Diese
meinte sie wäre froh um jede Münze die sie bekommen könnte, weil sie anscheinend nur noch wenige in der Kasse hatte. Also Opa sein
ganzes Kleingeld raus und gezählt … 100 kronen, 10, 20, 30, 40, 45, 50, 62, 63 … 165 Kronen … Mist zu wenig… daraufhin die Dame:
“Ich nehm alles was sie an Kleingeld haben und den Preis machen wir dann passend”. Also haben wir anstatt die sowieso schon massive
reduzierten Sachen nochmal um 20 Kronen (ca. 3 Euro) billiger bekommen :).

Danach sind wir heim und die ganzen Kinder dürften bei uns sich einen Barbiefilm angucken, damit die Alten in Ruhe packen konnten.
Somit ist jetzt schon einiges im Bus verstaut und wir haben nur noch das Nötigste im Haus.

Dafür gab es aber heute nochmal so richtig leckeres Essen. Reste Essen mit den Resten von beiden Cestonaro Familien und super lecker Eis
von der Aabybro Mejeri, Vanille-, Erdbeer- und Hasselnuseis.

Nachher geh mindestens ich nochmal schwimmen und dann ist der Tag auch schon vorbei. Planmäßig werden wir morgen so um 10 Uhr hier
abfahren und sind dann hoffentlich schon nach 12 Std., ich glaub aber länger, so ca. 13 Std., in Augsburg.

Wir sehen uns morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Aalborg und Tranum Skovlegeplads

Wieder mal geht ein, nicht nur Wetter technisch, herrlicher Tag zu Ende. Sonne pur bei sehr angenehmen Temperaturen
machen das Leben hier oben doch recht erträglich :).

Wie schon gestern geschrieben haben wir uns heute aufgeteilt. Nina, Jamina und Sonja sind mit Farmor und Farfar
(Dänisch für VatersMutter (Oma) und VatersVater (Opa)) aus Ninas Sicht auf den Skovlegeplads (Waldspielplatz) bei Tranum
gefahren. Dort sind dann Farmor und Sonja eine Runde spazieren gegangen und Jamina und Nina mit Farfar auf den
Aussichtsplatz über ca. 130 Stufen hochgestiegen. Danach sind die Drei auf den Spielplatz und haben sich gründlich amüsiert.
Als die Fünf dann wieder zu Hause waren sind sie später noch an den Strand und haben für die Mädels einen Swimmingpool
ausgehoben, so dass sie ohne Wellen in einem etwas wärmeren Wasser planschen konnten.

Wir anderen, sprich Anke, AJ, Jolina, Rebecca und ich sind nach Aalborg abgedampft und haben uns da mit Bummeln und
Geld-Ausgeben beschäftigt :). Die Becci hat natürlich mal wieder ein Schleich Pferd gekauft … Nachfragen bitte an Becci richten;
Ich blick da schon lange nicht mehr durch, was für Pferde sie denn jetzt schon hat und welche noch nicht und ich konnte bei einer Maus
im Apple Laden (Humac) nicht mehr an mich halten.

Eine Überraschung war, Aalborg hat jetzt direkt in der Einkaufsmeile eine Art “City Galerie”, genannt Friis. Dieses Einkaufscenter ist
etwas kleiner als die City Galerie in Augsburg aber immerhin. Sehr viele Bekleidungsgeschäfte, ein Sony Laden, ein Deichmann (JA Deichmann),
ein Café und wahnsinnig luxuriöse Toiletten. Also durchaus sehenswertes Ding, vor allem wenn man bummeln will!

Ach ja, ein Softeis haben wir uns natürlich auch gegönnt und Mittag gab es jeweils ein Menü im BK.

Abends gab es dann Lachs für den einen Teil von uns und für die die keinen Fisch mögen Fischstäbchen.

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Heute wurde der LimFjord getestet

Das Wetter heute ist wie gehabt, schönster blauer Himmel und warme Sonnenstrahlen.

Oma und Opa haben den heutigen Tag genutzt und sind nach Aalborg, dass was wir morgen machen wollen.
Deswegen haben wir auf Chessi aufgepasst und sind mit der rumgezogen.

Becci ist mit den anderen Cestonaros abgedampft, zu denen wir dann später dazu gestoßen sind.

Nina, Anke und ich sind nach Aabybro in die Molkerei, Käse und Softice kaufen. Danach wollte Anke
noch zu einem Naturprodukte Verkauf. Bis mir da allerdings angekommen sind haben wir uns dann doch
dreimal verfahren :). Gekauft hat sie dann eine Hagebutten Marmelade und eine Hirsch Salami … bin ja mal
gespannt wie die ihr schmecken wird :P.

Mit dem Verfahren ging es den ganzen Tag weiter :). Wir wollten uns ja dann mit Sonja usw. treffen und hatten da
ausgemacht um 14:30 Uhr die Funkgeräte einzuschalten und dann zu treffen. Also sind wir weiter zu der ausgemachten
Stelle gefahren, nach wiederum ein paar Verfahrern waren wir dann auch da und sogar zu früh. Also noch weiter bis ins nächste
Dorf ‘Gjøl’ und noch schnell in nem Super Brugsen einkaufen. Danach hatten wir dann doch funkkontakt mit AJ aufnehmen können
und fanden, diesmal sogar ohne uns zu verfahren, zu der Stelle wo sie sich aufhielten.

Der Ort war eine Anlegestelle für ein paar motorisierte Boote, die mit Stangen die etwas im Wasser standen und an denen Ketten hingen um
die Boote zu befestigen. Das Wasser ging Ewigkeiten flach rein. Nach 100m war immer noch bei mir nur bis zur Mitte meiner Oberschenkel.
Die Mädels haben sich dann mal ein Surfboard geschnappt und sind mit Sonja etwas weiter in den Fjord gepaddelt; sogar mit Schwimmwesten.
Da wollten sie dann aber auch nicht schwimmen, weil es da dann zu tief war. “Man sieht den Boden nicht mehr!” sagte die Becci nur :).

So haben wir uns dann die Zeit da vertrieben und irgendwann dann mal wieder heim gefahren. Zu Hause angekommen, bin ich mit Nina
erstmal unter die Dusche, weil das Wasser vom Fjord doch etwas stark roch :). Danach gabs dann lecker Nudeln mit Rührei, bis wir platzten.

Und so geht wiedermal ein schöner Tag zu Ende. Morgen gehts für Becci, Anke und mich nach Aalborg. Nina bleibt bei den Großeltern und geht
mit denen, Sonja und Jamina zu dem Naturspielplatz bei Tranum.

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Schwimmen mal nicht unter freiem Himmel

Sonne scheint, kaum Wolken, ein wenig Wind; so sieht es zur Zeit jeden Tag aus :).
Allerdings wird es von der Temperatur her immer kälter. Egal, wir genießen die
Sonnenstrahlen in vollen Zügen.

Heute haben wir aber trotz dem guten Wetter, eine schlecht Wetter Aktion genutzt.
Da die junior Cestonaros einen Gutschein für einen Tag in einem Bad bei ihrem Mietvertrag
inklusive hatten, haben wir diesen heute ausgenutzt.
Auf nach Blokhus ins Badeland.
Das Badeland ist ein kleineres schnuckliges Hallenbad. Es hat zwei Becken, ein kleines tiefes
und ein großes ca. 1m tiefes Becken. Das kleinere ist so länglich rechteckig wie man es aus jedem
normalen Schwimmbad kennt. Ich denke es ist ein 25m Becken. Das andere ist eher ein Kreis als sonst was.
Mit einem Whirpool mit Ampel :). Bei grün darf man rein. Nach einer gewissen Zeit schaltet allerdings
die Ampel auf rot, das Whirl vom Pool hört auf und man muss raus. Dann hat die Reinigungsphase begonnen
und der Pool darf für 15 min nicht genutzt werden. Dann gibts da noch eine nette kleine Rutsche. Eine lang
gezogene S-Kurve beschreibt wohl am besten wie die Rutsche aussieht. Sehr viel Wasserspielzeug für Kinder
war auch über die Maßen verfügbar. Und sogar eine Sauna war im Gutschein mit inbegriffen.
Auf jeden Fall war für jeden von uns was dabei. Becci hat mit Jolina “Delphin” schwimmen trainiert und
haben mit uns anderen die Rutsche unsicher gemacht. Nina wollte erst garnicht rutschen nur mit mir
und auch nicht sooo schnell, dann hat sie aber herausgefunden, dass sie da wenn sie alleine rutsch auch sehr
gut die Geschwindigkeit kontrollieren kann. Ab da hieß es nur noch, “Papa rutschen wir nochmal?” :).

Nachdem wir fertig geplantscht haben, hatte wir alle deftig Hunger. Zum Glück hatten wir uns Brote mitgenommen,
die wir dann auch umgehend vernichtet haben. Dazu suchten wir uns eine schöne, sonnenbeschienene Brotzeitbank, die
ja in Dänemark überall so rumstehen (find ich super!!) und ließen uns unsere Brotzeit schmecken. Als dann der letzte Bissen
runtergeschluckt, der letzte Tropfen getrunken war, gabs noch ein lecker Softice med Drys :).
Danach ging es wieder über den Strand nach Hause.

Zu Hause angekommen, wurden wir mit lecker Essen empfangen. Wie gut, dass wir zu wenig Brote geschmiert hatten ;).
Lauchgemüse mit Wiener!! Da konnte ich sowieso nicht widerstehen und sogar Nina verputzte einen ganze Schale voll plus
einige Wienerle Stückchen von meinem Teller, da mir da zu viele von in der Soße waren. Dänemark halt, Hunger ohne Ende!!
Muss die Luft sein, anders kann ich mir das nicht erklären :).

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Fish & Chips und orangene “Steine”

Heute war mal wieder ein super Tag, mit blauem Himmel soweit das Auge reicht und ein paar Wolken am Horizont.
Leider verliert das Meer seit der zweiten Woche immer ca. ein halbes Grad an Temperatur. Insofern wird es
wirklich kälter und das nicht nur messbar.

Auf dem Plan standen dann heute, da wir ja mit den Kindern nur mehr schlecht ins Meer gehen können, weil die Temperatur
nur mehr bei 16° C liegt, Hirtshals und davor zur Bernsteinschleiferei.

Die Bernsteinschleiferei war beeindruckend wie immer. Sehr schöne Ketten, Ringe und vieles mehr. Ich glaube wir waren
eine Ewigkeit da, weil alle nur noch am Staunen und Gucken waren. Die Oma hat einen schönen Ring gefunden, passend zu
ihrer Kette und die Becci einen “Fishbone”-ähnlichen Anhänger mit Lederband als Kette. Der Anhänger hat auch so einen
kleinen Knopfbernstein wie der Ring den sie bereits ständig am Finger hat. Anke hat sich einen netten Kreuz-Anhänger
gekauft, auch mit so einem Knopfbernstein.

Danach ging es weiter nach Hirtshals und da direkt erstmal zum Fish&Chips Laden … ich sag nur “HMMMMM” lecker!
Nachdem wir dann alle richtig satt waren und runde Bäuche hatten, ist Rebecca bei den anderen Cestonaros eingestiegen
und mit denen nach Skagen gefahren, um ein Bein in die Ost- und das andere in die Nordsee stecken zu können. “Verräterin”!! 🙂
Wir sind noch ein wenig in Hirtshals rumgebummelt und haben uns ein Softice gegönnt. Nina und ich haben uns eines
geteilt, insofern war das dann auch am schnellsten weg, aber Opa konnte zum Glück seins nicht ganz, zu groß meinte er,
egal, Nina und ich freuten uns darüber und machten uns drüber her. Schlab schlab … weg wars :).
Nina hat dann heute ihre Schleichpferdesammlerkarriere angefangen. Ihr erstes Schleich-Pferd ist ein Pegasus Fohlen
namens Sofia, zumindest jetzt, laut Nina :). Das lustige daran ist, Nina hat sich das Fohlen ausgesucht und Becci war
am Anfang vom Urlaub auch schon versucht genau dieses Fohlen zu kaufen. Ich hab mir in Hirtshals den zweiten Teil von
Tinkerbell als DVD gekauft, das Gute daran ist, der Film ist nur auf Englisch, Norwegisch oder Dänisch d.h. wollen
die Kinder den Film schauen, muss er Englisch geschaut werden :D.
Nina und ich haben ihn uns schon “reingezogen”, das Englisch was da gesprochen wird ist vergleichbar mit unserem
Hochdeutsch, sprich super deutlich und einwandfrei verständlich. Also perfekt geeignet zum üben seiner Englischkenntnisse.

Auf jeden Fall fehlt uns etwas hier im Urlaub, ausser unseren Daheimgebliebenen natürlich. Wir haben zu wenig schlechtes
Wetter, da wir so viele Schlechtwetterpläne haben und sie nie durchführen können weil hier ständig die Sonne scheint :).

Na dann bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Market oder nicht Market, das ist hier die Frage

Heute war das Wetter so lala, mal Sonne mal Regen alles dabei, kaum Wind und deswegen auch wenig Wellen.
Irgendwie kommt es mir so vor, wenn ich morgens ins Meer gehe, dass das Meer immer kälter wird. Zumindest
gefühlt wird es kälter :), weil 1° C hin oder her, merkt man glaube ich nicht und größer kann die Temperatur
vom Meer ja eigentlich nicht schwanken.

Die Großeltern sind heute nach Hune auf den Market gegangen. Ich hab mich dazu entschlossen mit meinen Mädels
aber zu Hause zu bleiben, da Market nicht wirklich Spaß macht mit Nina, ich sowas ja sowieso nicht sooo prickelnd
finde und dann hatten Oma und Opa auch mal Ruhe. Dazu kam noch, dass die danach noch in die ev. Kirche zur Messe
wollten und da mit meinen Kids .. Ne :).

Auf jeden Fall ließ die Becci mich dann doch sitzen und verzog sich mit Anke auf einen anderen Market in Tylstrup.
Der ist größer als der in Hune und hat einen Autoscotter und Karussell usw. dabei, ähnlich dem in Brønderslev.
Dann war also Nina mit ihrem Papa allein zu Hause. Was macht man da mit so einem Papa … man führt ihn mit dem
Radl ein wenig Gassi :). Also sind Nina und ich los, sie mit ihrem Fahrrad und ich zu Fuß, und haben für unsere
Verhältnisse richtig Strecke gemacht. Wir waren eine gute Std. unterwegs.

Später am Nachmittag haben wir nochmal einen Meergang probiert, leider fing es an zu Regen und da wurde es den Kleinen
dann doch zu kalt. Deswegen bin ich eben mit den Kleinen zurück und beide ab in die Blubberbadewanne.
So konnten die zwei sich aufwärmen und hatten Spaß dabei.

Zum Abendessen gab es einen leckeren Nudelauflauf, mit Lauch, Tomaten und Pilzen. Die Pilze kamen bei kleineren Personen
nicht so gut an, deswegen für Nina ohne Pilze. Zum Glück waren die Pilze nur grob geschnitten und man konnte sie gut
raus fischen. Noch konnten wir draußen essen, mal schauen ob das die Woche noch weiterhin so bleibt.
Die Wettervorhersage sagt das Gegenteil aus … aber was heißt das schon in Dänemark :).

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Bei dem Wind gibt so manche Stange auf

Heute war’s mal wieder etwas windiger aber mit einem schönen, mit Wolken durchzogenen, blauen Himmel.
Da der starke Wind diesmal landeinwärts blies, waren die gepeitschten Wellen bei der Sandbank schön groß und
brachen häufig auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Insofern war der morgendliche Meergang eine spaßige Sache
und auch der nach dem Frühstück mit den Kids und den Surfboards super lustig.
Leider ging bei diesem Gang eine Stange von der Zeltmuschel in Bruch, weil der Wind so heftig dagegen blies.
Die Kinder hatten auf jeden Fall ihren Spaß!

Später am Nachmittag wurde dann bei den Junior Cestonaros gepuzzelt wie der Weltmeister. Das Puzzle kann man
gedanklich schön in drei Teile aufteilen, Himmel, Wiese und Pferdeherde … aber leider nirgends auch nur annähernd
scharfe Konturen außer bei dem Leithengst :(. Da übte man sich in einer anderen Art zu puzzeln: “Wie müsste die Form
des Puzzelteils aussehen, was da hin gehört?!”.
Naja, Wiese und Himmel sind fertig, Pferde fast auch schon. War mal interessant auf diese Weise ein Puzzel zu erledigen :).

Auf jeden Fall gehen wir jetzt gleich nochmal die Wellen reiten und danach mal schauen … vielleicht puzzeln wir ja noch ein
wenig weiter :).

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Noch perfekteres Wetter … :)

Also was gestern super Wetter war wurde heute von dem Blau des Himmels noch übertroffen. Allerdings waren dann die Wellen
im Meer auch nicht mehr so viel u. groß. Zusammen mit wenig Wind war es perfektes Badewetter und für die Wanderdüne auch super geeignet.

Zur Wanderdüne haben uns die Linnes begleitet. Die haben wir um 14 Uhr bei ihrem total kuschligem Häuschen abgeholt. Etwas dunkler durch
das tief hängende Dach mit dunklen Ziegelsteinen. Durch die Ziegelsteine, trotz der heißeren Temperaturen, immer noch super angenehm kühl.
Rundrum Terrasse und einen privaten Weg zum Strand, der auf einer hohen und sehr nah am Strand gelegenen Düne anfängt, mit einer Bank von der
aus die Sonnenuntergänge fantastisch aus sehen müssen.

Die Wanderdüne war mal wieder der Hit schlecht hin. Wir haben den Leuchtturm, der von unten bis oben außerhalb der Düne ist, aber immer
noch mitten in der Düne steht, besucht; Quasi ein großer Krater in der Düne und in der Mitte der Leuchtturm. Und sind wie die Weltmeister immer wieder
die Düne runter gesprungen … Salti, Weitsprünge und Purzelbäume wurde da geboten :)… runter hab ich am Ende glaub 5 Purzelbäume, mit einem Salto als Start, hingebracht
und unten konnte ich schier nicht mehr anhalten.
Auf jeden Fall hat es allen super gefallen und ich glaub auch für die Linnes war es eine bleibende Erinnerung.

Danach hatten wir noch ein großes Familienessen mit allen Cestonaros die in Dänemark sind, mit Käsefondue und Nudeln für die, denen es nicht so nach Fondue war.

Zum Abschluss des Tages waren wir nochmal kurz im Meer. Jetzt noch eben Duschen und dann noch was lesen, dann ist heute für mich Schluss :).

Bis morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment

Fårup Tag mit perfektem Wetter

Heute bin ich morgens nicht schwimmen gewesen; Schande! Aber ich habe eine sehr gute Ausrede :).
Wir sind heute nach Fårup gegangen. D.h. morgens Brote schmieren und um 9:45 abdampf nach Fårup.

Das Wetter dazu war super! Blauer Himmel, kaum Wolken, ein wenig Wind und ca. 20° C. Perfekt!!
Nicht zu heiß, nicht zu kalt!! Man konnte nass werden, ohne das es störte und der Pulli blieb dann nach Mittag
auch im Auto :).

Der Falken und der Lynet waren mal wieder die Renner, aber auch die Fledermaus oder die Lokomotive sind wir gefahren.
4D-Kino haben wir besucht…. nur doof das der Film komplett auf dänisch war :). 5 Kinder (9-15) und drei verspielte Männer als
Aufsicht … sehr lustig!! 😀 Für leibliche Wohl haben wir ja mit Broten gesorgt, aber ein lecker Slush-Eis gab’s trotzdem mit einmal Nachfüllen :).

Im gesamten war es ein super Tag. Becci und ich haben uns super amüsiert und haben natürlich mal wieder ein obligatorisches Foto, von uns in der Achterbahn, gekauft!
Heute Abend springen wir nochmal ins Meer zum Abkühlen! 🙂 Außerdem muss ich ja heute auf jeden Fall noch ins Meer, sonst könnte ich ja nicht sagen, dass ich jeden Tag
drin war.

bis Morgen,
Thilo

Posted in Urlaub Dänemark 2010 | Leave a comment