Ein neues Türschild ist uns nun sicher

Gestern waren wir mit dem Auto unterwegs. Über Hune, am Rødhus Klit vorbei Richtung Tranum bis hin zum Slettestrand. Dort gibt es einen kleinen Laden in dem kleine Schätze aus Glas erstellt werden. Und wie die gemacht werden, kann man sich gleich auch noch zeigen lassen.

Die Ausstellung der kleinen Glaswerke kann man im freien Gelände hinter dem Laden begutachten, da ist ein kleine Trampelpfad angelegt worden. Am Rand von dem Pfad stehen immer wieder Überraschungen aus Glas, teilweiße passend zu dem Pfad wie z.B. Fische im Graben (die waren aber aus Ton), eine Eule auf nem Baumstamm oder ein “Danger” – Schild bei nem mini Graben. Echt nett!

In dem Laden kann man auch gegen Auftrag ein Türschild machen lassen. Da wir garkein Schild an unserer Tür haben, wurde gleich eins bestellt, mit einem kleinen schwarzen Hund und unseren Namen. Morgen dürfen wir es abholen :).

Damit die Kinder auch auf ihre Kosten kamen sind wir dann zu einem Naturspielplatz gefahren. Dort gibt es alles mögliche mitten im Wald, Schaukeln, Wippen usw. Auf jeden Fall hatten da die drei Kinder (2 Kinder + Kind im Manne) viel Spass :).

Danach sind wir da in der Gegend noch ein wenig an den Strand gegangen. Leider ist der Strand dort sehr steinig, deswegen kam er gar nicht gut bei uns an! In dieser Gegend werden wir nie Urlaub machen.

Eigentlich sind wir zum Slettestrand nur gefahren um Abends an einem Pfannkuchenessen teilzunehmen. Das Essen sollte bei einem Feriencenter stattfinden und wir sollten uns bei der Rezeption melden. Die Dame an der Rezeption schickte uns dann weiter zu einem Schuppen draussen im Hof vom Center. Der Schuppen war anscheinden der allg. Raucherraum für verregnete Tage mit kleinem Ofen und alte Tische mit noch älteren Stühlen. Nach und nach kamen dann auch Leute und bereiteten das Pfannkuchenessen vor. Allerdings waren die Leute alle Einheimische und irgendwie war uns die Sache absolut nicht geheuer. Ende der Geschichte war, dass wir uns verzogen haben weil wir uns absolut fehl am Platz vorkamen und auch sonst so keinen guten Eindruck von dem ganzen Ambiente hatten. So kann einem ein Eintrag in einer Broschüre doch was schönes vorgauckeln :). Etwas Gutes hatte das ganze schon, bei dem Feriencenter gabs ewig viel Outdoor Spielzeug für Kinder. Deswegen war, während wir gewartet hatte bis das ominöse Pfannkuchenessen starten sollte, wenigstens die Nina bestens beschäftigt!! 😉

Wer hier auf dem Blog Fotos vermisst, soll mich doch einfach auf Facebook suchen :).
Da kann man dann auch Fotos von unserem Urlaub finden.

Grüße Thilo

 

This entry was posted in Urlaub Dänemark 2010. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *